Kostenfreie Kreditkarten - So spart man Bereitstellungsgebühren

Kreditkarten sind als weltweit akzeptiertes Zahlungsmittel anerkannt und bieten dem Besitzer einen gewissen Freiraum und finanzielle Handlungsfreiheit beim bargeldlosen Bezahlen. In mittlerweile über 200 Ländern ist man als Besitzer einer VISA- oder MasterCard ein gern gesehener und zahlungskräftiger Kunde. Gerade auf Reisen erweist sich eine Kreditkarte als idealer Begleiter. So ist beispielsweise die Hotelrechnung oder die Umbuchung eines Fluges innerhalb von Sekunden erledigt. Auch wer im Urlaub gerne mobil bleiben möchte und sich vor Ort einen Mietwagen ausleihen möchte kommt selten umhin, eine gültige Kreditkartennummer als Sicherheit für den Fahrzeugvermieter zu hinterlegen. Einzelne Kreditkartenanbieter ermöglichen sogar das weltweit gebührenfreie Abheben von Bargeld an allen Automaten mit dem VISA- oder MasterCard Zeichen. Dies dürfte wohl als einer der wichtigsten Punkte bei der Auswahl einer Kreditkarte gelten - kostenfreies Abheben im Ausland.

Auch beim Online-Shopping oder dem Buchen von Reisen in einem Online-Reisebüro wird in der Regel beim Bezahlen nach einer Kreditkarte gefragt. Die Gründe hierfür liegen auf der Hand. Der Händler muss nicht lange auf eine Überweisung warten, sondern erhält das Geld innerhalb von Sekunden auf sein Geschäftskonto gut geschrieben. Auf diese Weise profitiert nicht nur der Händler durch den schnellen Erhalt der Zahlung für die bestellte Ware sondern auch Sie als Kunde, da die Ware sofort nach Zahlungseingang auf den Postweg gebracht werden kann. Wie sich schnell erkennen lässt, bringt der Besitz einer Kreditkarte gewisse Vorteile mit sich. Doch wie umgeht man die jährliche Bereitstellungsgebühr, die die meisten Hausbanken für die Herausgabe einer Kreditkarte berechnen?

Bei welchen Banken erhält man eine kostenfreie Kreditkarte?

Nicht selten werden von Banken jährliche Gebühren in 3-stelliger Höhe für die Bereitstellung einer VISA-Card oder MasterCard berechnet. Dazu kommen noch die Kosten für die Kontoführung und manchmal auch extra Gebühren für die Zusendungen von Kontoauszügen. Um diese Kosten zukünftig vermeiden zu können, werden nachfolgen 2 Verbraucherportale vorgestellt, auf denen man sich über Banken informieren kann, die keine Gebühren für die Bereitstellung einer Kreditkarte sowie die Kontoführung erheben.

Auf dem unabhängigen Finanzportal zum Thema Geld abheben im Ausland, dass der Verbraucherinformation dient, erhält man einen detaillierten Überblick über die Konditionen einzelner Online- und Direktbanken, die eine Kreditkarte kostenlos zu einem ebenfalls gebührenfreien Girokonto anbieten. Da die dort vorgestellten Banken größtenteils keinen monatlichen Zahlungseingang zur Eröffnung eines Kontos erfordern, eignen sich diese Konten sehr gut als Zweit- oder Reisekonto. Als Reisekonto deshalb, weil mit den Kreditkarten dieser Banken zusätzlich weltweit kostenfreie Geld abgehoben werden kann. Dieses Kriterium ist besonders bei Menschen, die gerne verreisen ein wichtiger Punkt zur Entscheidungsfindung, bei welcher Bank man eine Kreditkarte beantragt. Die meisten der herkömmlichen Hausbanken berechnen pro Abhebung im Ausland eine Auslandseinsatzgebühr von bis zu 9 Euro plus einem prozentualen Anteil des verfügten Betrages. Diese Kosten können einem Urlaub schnell zu einem bitteren Beigeschmack verhelfen. Daher sollte man auf dieses Kriterium durchaus achten. Die vorgestellte Seite Kostenfreie VISA Card listet ausschließlich Banken, die diese hohen Auslandseinsatzkosten nicht berechnen.

Eine weiterer Tipp ist die Verbraucherberatung Kreditkarten online vergleichen die ebenfalls Banken listet, die keine Gebühren auf ihre Kreditkarten erheben. Neben einem unabhängigen Kreditkartenvergleich kann man sich als Besucher hier über weitere Details zu MasterCard Kreditkarten informieren. So wird beispielsweise mehr zum Thema Sicherheit bei Kreditkartenzahlungen berichtet. Auch das neue Bezahlsystem MasterCard PayPass, welches bis zum Jahr 2018 als landesweiter Standard bei Kreditkartenzahlungen gelten soll, wird genauer unter die Lupe genommen. Diese Zahlungssystem ermöglicht ein kontaktloses Bezahlen, bei dem die Daten der Kreditkarte per NFC-Nahfunk an das Kartenlesegerät übermittelt werden. Ferner informiert die Seite auch über aktuelle Neuigkeiten und Entwicklungen im Kreditkartenbereich. So werden in den MasterCard News auch Neukundenaktionen verschiedener Banken vorgestellt, die ihren Kunden bei der Eröffnung eines gebührenfreien Girokontos samt dazugehöriger Kreditkarte einen Willkommens-Bonus zu Gute kommen lassen.

Von beiden Seiten aus findet man direkt Links zu den Banken, bei denen man sich über weitere Details der Karten und Konten informieren und die kostenfreien Kreditkarten beantragen kann.

Keine Kommentare: