Handys und Tarife - Günstige Flatrate mit gratis Smartphone

Fast jeder besitzt mittlerweile ein Handy oder Smartphone. Wer hätte noch vor 10 Jahren gedacht, das einmal so gut wie jeder das komplette Internet in der Hosentasche trägt? Der Markt für die mobile Kommunikation ist dank der Nachfrage rasant gewachsen. Mit ihm die Zahl der Mobilfunkbetreiber, die um die Gunst der Kunden kämpfen. Aber welcher der zahllosen Anbieter bietet mir als Verbraucher die besten Konditionen, ein stabiles Netz und das neueste Smartphone gleich dazu? Wir haben uns die verschiedenen Anbieter und deren Angebote einmal näher angesehen und stellen die attraktivsten Angebote weiter unten später vor.

Wofür wird das Smartphone am meisten genutzt?

Die Marktführer im Mobilgeschäft: Apple und Samsung
Zunächst einmal sollte man sich über die eigenen Bedürfnisse in puncto Nutzung klar werden. Wer nur selten telefoniert, SMS schreibt und eigentlich kein "Hosentaschen-Internet" benötigt, ist recht gut damit beraten, ein Handy ohne Vertrag zu wählen. Hierbei sind die Kosten überschaubar und man kann nur so viel telefonieren bis das zuvor aufgeladene Guthaben aufgebraucht ist. Praktisch gerade für die jüngere Generation, deren Eltern gern die Kontrolle über die monatlichen Kosten behalten wollen.

Zu einem 2-Jahres-Vertrag erhält man das Smartphone gratis
Nachteil: Das Gerät muss gekauft werden und kommt nicht wie in vielen Verträgen gratis mit dazu. Auch sind die Kosten für das Telefonieren, Verschicken von SMS und das Surfen im Internet bei einem Prepaidhandy teurer als bei einem Festvertrag. Daher ist es wichtig, zu wissen, in wie weit das Gerät später genutzt wird. Für alle die häufiger telefonieren, Nachrichten verschicken und auch auf das Lesen ihrer E-Mail,- oder Facebookbenachrichtigungen nicht verzichten wollen, empfiehlt sich ein Smartphone mit einem geeigneten Vertrag.

Die Anbieter haben die verschiedensten Vertragsmodelle, je nach der gewünschten Art der Nutzung. Der eine telefoniert nicht so oft, surft aber viel und der andere surft nie, telefoniert aber ständig und versendet SMS. Um den richtigen Anbieter und das richtige Vertragsmodell zu wählen sollte man vergleichen. Schließlich laufen die Handyverträge in der Regel 24 Monate, bevor man kündigen kann.