Wasser sparen

Grünspar - Grünsparen statt schwarzärgern Wasser ist etwas, das als wir als selbstverständlich ansehen. Man dreht den Hahn auf und das Wasser kommt. Aber Wasser kostet Geld und bei den dauernd steigenden Kosten für Energie spielt auch das Wasser eine immer größere Rolle. Was kann man also tun, wenn man Wasser sparen will? Eine Möglichkeit ist es, bewusster mit Wasser umzugehen. Wasser sparen beim Duschen ist nur eine der Möglichkeiten um den Wasserverbrauch zu senken. Um beim Duschen Wasser zu sparen, hilft es schon, das Wasser abzudrehen, wenn man sich die Haare shamponiert oder auch wenn beim Einseifen kein Wasser läuft.

Durch Wassersparduschköpfe bis zu 80 Euro sparen

Durch die Beachtung dieses Ratschlags kann es bei einer vierköpfigen Familie schon einiges auf der Wasserrechnung ausmachen. Wassersparduschköpfe helfen dabei, den Verbrauch zu reduzieren. Auch muss beim Zähneputzen nicht durchgehend der Wasserhahn laufen. Aber es gibt noch mehr Möglichkeiten wie man im Haushalt sparen kann. Alle die eine Spülmaschine haben, die nicht mehr den neusten technischen Anforderungen entspricht, könnten über die Anschaffung eines neuen Gerätes nachdenken, denn die Geschirrspüler der neuen Generation helfen beim Wasser sparen im Haushalt, was sich auf Dauer doch sehr deutlich bemerkbar macht. Man muss zwar zunächst in den Kauf eines neuen Gerätes investieren aber unter dem Strich spart man auf die Dauer eine Menge Geld.

Wasser effektiv nutzen

Alle die ein Haus mit Garten besitzen, der auch getränkt werden will, wissen wie teuer Wasser sein kann und somit ergibt sich die Frage: Wie kann ich Wasser sparen? Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten und eine recht bedeutende davon lautet Regenwasser sammeln. Ein Garten braucht besonders im Sommer viel Wasser. Die Blumen und das Gemüse müssen gegossen und der Rasen gesprengt werden. Nimmt man dazu das Wasser aus der Leitung kann das schnell sehr teuer werden. Sinnvoller ist es, eine Regenwassertonne anzuschaffen, um so das Wasser von oben aufzufangen und wieder zu verwenden. Die Investition in einen solchen Regenwasserbehälter ist nicht besonders hoch und diese Sparmaßnahmen lohnen sich in jedem Fall.

Die Früchte und Blumen danken es Ihnen auch, da Regenwasser für Pflanzen bekömmlicher ist als das herkömmliche Leitungswasser. Man kann das aufgefangene Wasser aber nicht nur für den Garten verwenden, sondern zum Beispiel auch für das Auto waschen. Dies bietet gegenüber dem Leitungswasser auch noch den Vorteil das es keine Kalkflecken am Auto hinterlässt, wie es bei Leitungswasser meistens der Fall ist.